Wann zum Arzt? Warum erkälten wir uns?

Jeder kennt das Phänomen: ein- oder zweimal im Jahr erwischt es uns. Im Frühjahr oder im Herbst. Draußen ist es kalt, feucht, wir fühlen uns unwohl.
Zuoft sind wir für die Jahreszeit entsprechend zu leicht bekleidet. Oder eine seelische „Schieflage“ hat das Immunsystem zusätzlich negativ belastet.
 



 

Dem einen trifft eine Erkältung, dem anderen nicht. Der eine ist anfälliger, der andere nicht. Innerhalb weniger Stunden zeigen Kopf- und Gliederschmerzen, oft gepaart mit Schüttelfrost oder Fieber, dass ein grippaler Infekt in Anmarsch ist.

Gestörte Immunabwehr

Apo-header-image1-150x144 in Erkältungen überwinden

© apo-vital.de



Dann ist die eigene Immunabwehr gegen krankmachende Keime gestört. Nicht nur im Nasen- oder Rachenraum. Der ganze Körper rebelliert.

Jetzt rächt es sich, dass oft Raubbau am eigenen Körper betrieben wurde: mit zuviel Stress, Schlafmangel und falsche und unzureichende Ernährung.

Körper-Abwehrreaktionen

Die beginnende Erkältung zeigt sich im Gefühl der Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit, hinzu kommt ein inneres Kältegefühl.

Eine vermehrte Sekretbildung im Bereich der oberen Atemwege folgt, die Körpertemperatur steigt an. Aber diese Reaktionen des Organismus zeigen auch, dass jetzt bereits die Abwehrreaktionen des Körpers angestoßen wurden.
 



 

Was kann man selbst tun?

NahErgMittel-150x130 in Erkältungen überwinden

Frisches Obst


 
Diesen körperlichen Abwehrkampf kann man selbst ganz massiv auf natürliche Art und Weise unterstützen: essen Sie viel frisches Obst und Gemüse. Gehen Sie an die frische Luft.

Bei Wind und Wetter. Tanken Sie jetzt im November noch viel Restsonne. Glückwunsch für die, die noch in sonnigen Gefilden Urlaub machen können.

Wann zum Arzt?

Allerdings, wenn Selbstmedikation oder Hausmittel nicht ausreichen, um die Krankheitssymptome zu überwinden, sollte der Gang zum Arzt nicht gescheut werden. Zumal, wenn Schmerzen zu stark werden. Dies gilt natürlich erst recht, wenn Menschen mit chronischen Erkrankungen belastet sind.

Kommentieren