War das heute ein schöner Sonntag. Die Sonne schien. Temperaturen fast 22 Grad. Ein wunderschönes Wetter. Es lud ein zum Radfahren, Laufen, Wandern, Grillen, Schwimmen und vieles mehr. Die warme Luft genießen und den Tag bewusst erleben – lautete für viele Menschen die heutige Devise. 



 

Raus aus dem Wintermief

Trotz allem gibt es auch viele Menschen, die einfach müde, abgeschlagen waren. Nicht nur die eine „geklaute“ Stunde der Zeitumstellung wirkte sich aus. Für viele ist in ihrem Körper noch Winter. Das für gute Laune zuständige Hormon Serotonin ist noch zu wenig im Körper. Für dessen Herstellung ist die Aminosäure Tryptophan verantwortlich. Aber dafür wiederum wird Tageslicht benötigt.



 

Tageslicht produziert gute Laune

Also raus aus dem Haus. Und ab ins Freie. Genießen Sie das Sonnenlicht. Die frische Frühlingsluft, gepaart mit vermehrt einsetzendem Vogelgezwitscher, verschafft Ihnen beim Spazierengehen neue Energie. Die Serotoninproduktion wird angekurbelt. Lassen Sie soviel Tageslicht wie möglich auf Ihren Körper einwirken.

 

Erholung für Körper, Geist und Seele

Aber vergessen Sie auch die Ruhepausen nicht. Gönnen Sie sich Entspannung. Das tut Ihrem Körper, Ihrem Geist und Ihrer Seele gut.
 

Frische-kost in Frühjahrsmüde-ade
 
Und wenn Sie dabei auch noch viel frisches Obst und Gemüse essen, schaffen Sie für Ihren Körper einen optimalen Start, gegen die Frühjahrsmüdigkeit ankämpfen zu können.

Kommentieren