Gute-Laune-Lebensmittel

Schokoladetafel-150x150 in Schokoladen-Träume

Schokolade www.lebensmittelfotos.com

Jetzt kommen wieder die trüben Tage, wo wir einfach lustlos und müde sind. Was hilft uns in dieser Situation, wieder eine bessere Stimmung zu erzielen? Richtig: ein Gaumengenuss muss her, eine Tafel Schokolade.
 



 

Erst im 19. Jahrhundert verfeinerten die Schweizer die von den Spaniern im 16. Jahrhundert aus Mexiko mitgebrachten Kakaobohnen derart in Form von Milch- und Tafel Schokolade, dass jeder von uns im Jahr fast 10 Kilogramm Schokolade verzehrt. Was ursprünglich nur Königen und Fürsten vorbehalten war und teuer gehandelt wurde, lässt heute jedermann so dahinschmelzen.

Schokolade ein Glücksbringer

Schokolade kurbelt die Bildung des körpereigenen Botenstoffes Serotonin an, der wiederum im Gehirn als Glückshormon wirkt und uns so hilft, triste Stimmungen zu überwinden.

Nur einen Nachteil hat dieses Gute-Laune-Lebensmittel, wer zuviel davon isst, wird schnell dick. Natürlich gibt es auch bei den Tafeln Schokoladen Qualitätsunterschiede, die man schon beim Berechen der Tafel hört. Wenn es knackt und dann krümmelt, dann ist Tafel Schokolade zu trocken, sie ist zu weich, wenn sie sich nicht glatt durchbrechen lässt.
 



 

Die intensive Kakaonote entfaltet sich dann, wenn auf der Zunge das unwiderstehlich Süße sanft und ohne jede Spur von Körnigkeit zergeht. Umso besser ist es, wenn der Geschmack mild und nicht durch Säure überlagert ist.

Wenn beim Naschen das Motto ist, nur in Maßen und nicht zuviel, dann hält sich auch das Gewicht über die Wintermonate in Grenzen. Also lassen Sie sich verführen.

Kommentieren