Artikel-Schlagworte: „Reisegesundheit“

Starten Sie sicher in den Urlaub!

Shop Frontre in Sind Sie noch hier? Oder sind Sie schon unterwegs? Haben Sie an Ihre Reiseapotheke gedacht, um entspannte erholsame Urlaubstage genießen zu können?

Egal, wohin Sie fahren, ob in die Berge oder ans Wasser, ob in ferne Kontinente oder Sie bleiben hier in Deutschland, eine gut bestückte Reiseapotheke sollte nicht fehlen. Es lohnt sich auf jeden Fall, über Erkrankungsrisiken und den am Urlaubsort gegebenen Hygienebedingungen Informationen einzuholen.


Beugen Sie Erkrankungen vor

Ein Durchfall in tropischen Gebieten oder z.B. Schnittverletzungen können Ihren Urlaub ganz empfindlich vermiesen. Beugen Sie einem Sonnenbrand unbedingt vor. Gehen Sie in Australien oder in anderen sonnigen Gefilden nicht ungeschützt baden oder spazieren. Denn gerade dort birgt oft ein Sonnenbrand ein hohes Hautkrebsrisiko.

Einige Gesundheitstipps

Bitte denken Sie daran, dass die Hygienestandards, die wir hier in Deutschland haben, im Ausland so nicht zu finden sind. Bleiben wir zum Beispiel beim Wasser aus der Leitung:  Bakterien, Viren,
Parasiten sind selbst in guten Hotels zu finden.


Trinken Sie wennmöglich Wasser aus abgefüllten Flaschen oder Dosen und nicht aus der Leitung. Und wenn dieses an Ihrem Urlaubsort nicht machbar ist, kochen Sie das Wasser zum Entkeimen mindestens 5 Minuten ab. Frisch heiß gebräute Tees oder Kaffees können Sie genießen. Aber verzichten Sie auf normale Eiswürfel (aus Leitungswasser hergestellt) in Ihren Drinks. Denn hier läßt sehr schnell die Reisehepatitis A grüßen.

Keine rohen Produkte

Essen Sie im Urlaub generell nur gekochte oder gebratene Speisen. Kein rohes Fleisch, kein rohes Gemüse und Obst, keine rohen Salate und  Meeresfrüchte. Nur so können Sie dem Durchfall vorbeugen. Denn viele vertragen die fremdländischen Speisen nicht immer. Sollte es doch passiert sein, können Sie auf den pflanzlichen Wirkstoff Uzara zurückgreifen. Uzara  ist ein Trockenextrakt aus der Wurzel von Xysmalobium undulatum, einer in Südafrika beheimateten Staude, die hier in Deutschland schon Anfang des 19. Jahrhunderts eingesetzt wird. Uzara wirkt bei Erwachsenen und Kindern ab dem 2. Lebensjahr schnell und sanft und ohne die Darmtätigkeit zu unterbinden.

Lästige Moskitos, Zecken und andere Insekten

Wenn Sie in die Tropen vereisen, denken Sie unbedingt an Insektenschutzmittel.


Diese werden in den hiesigen Apotheken auch in verschiedenen Hautsprays angeboten. Im Gegensatz zu den Insektiziden, die die Insekten nach direktem Kontakt abtöten, bilden die Insektenschutzmittel auf der Haut einen ganz feinen Schutzmantel, der den Geruchssinn der „Angreifer“ irritiert und damit fernhält.

Bei den Sprays ist die Wirkdauer auf ca. 5 Stunden begrenzt, sodass man diese für die Nacht bis abends gegen 22 Uhr auf die Haut auftragen sollte. Die hochwirksamen tropentaugliche Insektenschutzmittel sind auch für Kinder ab dem 10. Lebensjahr und für Schwangere nach dem 1. Trimester geeignet. Hier lassen Sie sich bitte unbedingt von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.

Für die irritierte Haut

Hier können Sie auf verschiedene Gels mit dem Wirkstoff Dimetinden zurückgreifen.


Dieser lindert den Juckreiz auf der Haut bei Sonnenbrand und Insektenstichen. Dieser durch den körpereigenen Botenstoff Histamin im Körper hervorgerufene Juckreiz wird durch den antiallergischen Wirkstoff auf Histamin blockiert und der Juckreiz somit effektiv gelindert. Hierbei kühlt das Gel angenehm und spendet der Haut Feuchtigkeit, damit sich die Haut beruhigen kann. In der Regel sind diese Produkte frei von Alkohol, Parfüm und Farbstoffen  und somit für jedes Alter geeignet. Sie können mehrmals pro Tag auf die geröteten Hautstellen aufgetragen werden.

Der sanfte Sonnenschutz für die Kleinen

Da die zarte Haut von Babys und Kleinkindern wesentlich empfindlicher als die Haut von Erwachsenen ist, muss sie besonders gepflegt werden. Hier können verschiedene Kinder-Sonnenmilchsorten mit hohem Sonnenschutzfaktor, basierend auf Kombinationen aus hochwertigen organischen und mineralischen Filtern, die die Haut zuverlässig vor Sonnenbrand und damit Spätschäden vorbeugend schützen, eingesetzt werden.



Auch hier gilt der Hinweis unserer Redaktion von www.apo-vital.de: Lesen Sie zu Risiken und Nebenwirkungen immer die Packungsbeilagen der Produkte und fragen Sie Ihren Arzt und Apotheker. Wir wünschen Ihnen einen erholsamen schönen Urlaub!